Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können.

Schulen Albulatal
Scolas Val Alvra

Schulorganisation Oberstufe Albulatal

Die Oberstufenschüler aus dem Albulatal werden im Schulhaus Cumpogna in Tiefencastel unterrichtet. Die Oberstufe ist zweisprachig, nämlich deutsch und romanisch.

Der Schulverband Oberstufe Albulatal wird von den vier Gemeinden im Albulatal geführt und umfasst je drei Sekundar- und Realklassen. Der Schülertransport wird vom Schulverband organisiert und ist für die Jugendlichen kostenlos. Auf der Linie Latsch-Bergün-Filisur-Tiefencastel übernimmt ein privates Unternehmen diese Aufgabe. Alle anderen Schüler und Schülerinnen reisen mit dem öffentlichen Verkehr an und ab. Die Mittagszeit ist aus diesem Grunde kurzgehalten, um einen kompakten Stundenplan zu gestalten.

Leitsätze

Die Oberstufe Albulatal

  • …fordert und fördert konsequent einen rücksichtsvollen Umgang, geprägt von gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Wertschätzung. Wir setzen uns für Werte wie Anstand, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit ein.
  • …unterstützt die Schüler und Schülerinnen in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und fördert ihr Selbstwertgefühl und ihre Eigenverantwortung. Die Erwachsenen sind sich ihrer Vorbildfunktion bewusst.
  • bewahrt und entwickelt sich. Als zeitgemässes Oberstufenzentrum unterstützt die Oberstufe Albulatal die Kultur und die Attraktivität des Albulatals auch mit ausserschulischen Anlässen.
  • …praktiziert eine offene, klare und transparente Kommunikation. Wir setzen uns mit Kritik auseinander und stellen uns Konflikten.

An der Oberstufe Albulatal

  • …steht das Lehren und Lernen im Zentrum. Der Unterricht dient als Grundlage für weiterführende Schulen und das Berufsleben. Dank dem lernfördernden Klima kann jeder Schüler und jede Schülerin sich seinen Fähigkeiten entsprechend entwickeln.
  • …bildet der Klassenunterricht das Fundament. Dieser wird durch weitere Lernformen und Schulangebote wie integrierter Förderung, Projekttage, Exkursionen oder Lager ergänzt.
  • …arbeiten alle Beteiligten konstruktiv zusammen und setzen den Bildungsauftrag professionell um.
  • …bildet eine zeitgemässe Infrastruktur die Basis für erfolgreiches Lernen.
  • …sind die Kompetenzen und Verantwortungen klar geregelt. Die Entscheide basieren auf Mitspracherecht und der Mitverantwortung aller Beteiligten.

Modell C, Mittagstisch und Integrative Förderung

Modell C

Die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik werden in zwei Leistungsniveaus unterrichtet. In diesen Fächern besuchen die Schüler/innen aus der Sek und der Real jenes Niveau, das ihren Leistungen entspricht. Wenn sie sich verbessern oder verschlechtern, können sie in den ersten beiden Oberstufenjahren das Niveau wechseln. Ein Wechsel der Stammklasse geschieht erst nach mindestens einem Semester mit der gleichen Zugehörigkeit von mindestens zwei schwachen oder starken Niveaus.

Mittagstisch

Der Mittagstisch wird Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag angeboten und das Mittagessen wird von der Argo Surava geliefert. Der Mensabetrieb an der Oberstufe in Tiefencastel ermöglicht einen geschützten Arbeitsplatz. Pro Schuljahr werden rund 6000 Mittagessen serviert.

 Die Anmeldung erfolgt für das ganze Schuljahr. Eine temporäre Nutzung oder Unterbrechung des Angebots, ist nach Rücksprache mit der Schulleitung möglich.

Integrative Förderung

Die Integrative Förderung ist ein heilpädagogisches Förderangebot der öffentlichen Volksschule und gehört zum integralen Bildungsauftrag der Volksschule. Die Schulträgerschaften gewährleisten dieses Angebot, welches allen Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf eine adäquate Unterstützung bietet.

Schulrat

Gabriela Ulber
Schulratspräsidentin
Selina Schaniel
Vizepräsidentin
Flavia Balzer
Schulrätin
Chiara Caspar
Schulrätin

Schulleitung

Damian Dosch
Regionalschulleiter
Jann Thöny
Schulleiter Stellvertreter